Sie befinden sich hier: > Inhalt > Wissen > Trainingszubehör und Hilfsmittel
Inhalt | Autor | Allgemeines | Grundtechniken | Poomse | Taeryon | Bruchtest | Hosinsul | Gymnastik | Wissen | Fotos | Videos | Links | Trainingsstätten


Trainingszubehör und Hilfsmittel:

Bei dem Taekwondo benötigt man keine teuren Trainingsgeräte und Hilfsmittel. Es werden jedoch einige Hilfsmittel benötigt, um die Angriffswerkzeuge abzuhärten und um die Schlagkraft von Händen und Füßen zu entwickeln, bzw. zu testen. 

Nachfolgend eine Auflistung des wichtigsten Trainingszubehörs und der Hilfsmittel:

Die Trainingsuniform (Dobok) siehe Seite: GraduierungDojang Etikette und Ty binden.

Der Sandsack eignet sich ausgezeichnet dazu, die Hand- und Fußtechniken (aus dem Stand, aus der Bewegung und im Sprung) zu entwickeln. Er kann als starres oder auch als bewegliches Ziel benutzt werden und entwickelt so das Timing, die Reaktionsschnelligkeit und die Schlagkraft der Techniken.

Der Punchingball wird an elastischen Bändern an der Decke und am Boden befestigt. Er eignet sich ebenso ausgezeichnet dazu, die Hand- und Fußtechniken (aus dem Stand, aus der Bewegung und im Sprung) zu entwickeln. Er kann als starres oder auch als bewegliches Ziel benutzt werden und entwickelt so das Timing, die Reaktionsschnelligkeit und die Schlagkraft der Techniken.

Die Schlagbirne dient dazu, die Hand- und Fußtechniken (aus dem Stand, aus der Bewegung und im Sprung) zu entwickeln. Sie kann als starres oder auch als bewegliches Ziel benutzt werden und entwickelt so das Timing, die Reaktionsschnelligkeit und die Schlagkraft der Techniken.

Die Handschlagkissen dienen ebenfalls dazu die Hand- und Fußtechniken (aus dem Stand, aus der Bewegung und im Sprung) zu entwickeln. Sie können als starres oder auch als bewegliches Ziel benutzt werden und entwickelt so das Timing, die Reaktionsschnelligkeit und die Schlagkraft der Techniken.

    

  

Das Makiwara dient zur Abhärtung der Schlagteile von Hand und Fuß. Es wird an einer Wand oder an einem Pfahl befestigt.

Hanteln und Krafttrainingsmaschinen siehe Seite: Krafttraining

Das Springseil fördert die Kondition des Sportlers.

Die Schutzausrüstung für den Freikampf besteht aus einer Kampfweste, einem Kopfschutz, einem Tiefschutz, sowie Unterarmschützer und Schienbeinschützer.

Kopfschutz:

Kampfweste:

Unterarmschützer und Schienbeinschützer:

Tiefschutz:

 
     
 

Inhalt | Autor | Allgemeines | Grundtechniken | Poomse | Taeryon | Bruchtest | Hosinsul | Gymnastik | Wissen | Fotos | Videos | Links | Trainingsstätten

 

Copyright © 1996 - 2001
Thomas Stemmermann
Alle Rechte vorbehalten.