Sie befinden sich hier: > Inhalt > Taeryon > Ilbo-Taeryon
Inhalt | Autor | Allgemeines | Grundtechniken | Poomse | Taeryon | Bruchtest | Hosinsul | Gymnastik | Wissen | Fotos | Videos | Links | Trainingsstätten

 

Ilbo-Taeryon:

Hier habe ich für Sie einige Sparrings-Übungsabläufe aufgeschrieben, die Sie in Ihr Basistraining aufnehmen können.

Über den Ablauf des Sparring (Sebon Gyorugi/Yaksok-Taeryon), hier das sogenannte Ein-Stepp- Sparring (Ilbo-Taeryon) brauche ich eigentlich keine Ausführungen auflisten, da diese ja jedem aktiven Taekwondo-Sportler in Fleisch und Blut übergegangen sein sollten.

Für die Nicht-Taekwondo-Sportler werde ich eine kurze Beschreibung und Bedeutung des Sparrings geben. Das Sparring oder der abgesprochene Kampf ist eine Vorübung zum Freikampf und dient dazu, die erlernten Techniken variationsreich und zielgenau am Partner, ohne Kontakt, zu üben.
Hier soll das Reaktionsvermögen, die Schnelligkeit, die Distanz zum Gegner, die Atmung, die Konzentration und die Grundtechnik, sowie Zielgenauigkeit der Tritte und Schläge mit Hand und Fuß, geschult werden.

Übungsablauf des Ein-Schritt-Kampfes (Ilbo-Taeryon):

Der angreifende Trainingspartner nimmt zuerst die pyonhi-sogi (parallele Grundstellung) ein und bekundet seine Angriffsbereitschaft mit einem Gihap. Der verteidigende Trainingspartner nimmt ebenfalls die Ausgangsstellung pyonhi-sogi ein und gibt ein Gihap als Signal für den Angreifer, damit dieser den Angriff ausführt. Der Abstand zwischen den Übenden sollte die Länge eines ausgestreckten Armes nicht über-, bzw. unterschreiten. Der Angreifer geht nun einen Schritt mit dem rechten Bein vor, nimmt die Stellung ap-gubi (lange Vorwärtsstellung) ein und führt gleichzeitig einen Fauststoß mit dem rechten Arm mit Zielpunkt Solar-Plexus aus. Der Verteidiger blockt den Angriff ab und führt eine Kontertechnik aus. Anschließend nimmt er die Kampfstellung ein.

Bei dem Ein-Schritt-Sparring ist die Ausgangsstellung der Übenden immer pyonhi-sogi, der Angriff erfolgt immer mit einem rechten Fauststoß (dabei mit dem rechten Bein einen Schritt vorwärts gehen und ap-gubi einnehmen). Der Zielpunkt des Fauststoßes ist variabel, in der Regel ist der Zielpunkt der Solar-Plexus, ein Angriff zum Kopf muss vorher mit dem Trainingspartner abgesprochen werden.

Nachfolgend einige Beispiele des Ilbo-Taeryon (hierbei werden die Aktionen des Verteidigers beschrieben, die er nach erfolgtem Angriff des angreifenden Trainingspartners ausführt):


Verteidigung aus der Stellung ap-gubi:

1.
Verteidigung: rechts zurück in ap-gubi (lange Vorwärtsstellung /
Frontal zum Gegner stehen),
links pakkat-palmok-momtong-an-makki
(Innenblock) ausführen,
Kontertechnik: rechte Hand fasst die angreifende Hand,
rechts naeryo-chagi (Axttritt von oben nach unten)
über den Arm zum Kopf,
rechte Hand lösen,
rechts tollyo-chagi (Halbkreisfußtritt) zur Schläfe.

2.
Verteidigung: rechts zurück in ap-gubi (Frontal zum Gegner stehen),
links pakkat-palmok-momtong-an-makki,
Kontertechnik: links vorrutschen, ap-gubi verlängern,
rechts palkup-momtong-tollyo-chigi zu der kurzen Rippe

3.
Verteidigung: s. o.,
Kontertechnik: links seitlich vom Gegner heraustreten in kima-sogi,
erst rechts dann links jumok-jirugi zu den Nieren,
rechts yop-chagi zum Knie

4.
Verteidigung: s. o.,
Kontertechnik: rechts han-sonnal-momtong-pakkat-chigi (zur Niere),
rechts vorlaufen (links am Gegner vorbei),
Körperdrehung um die eigene Achse linksherum,
rechts zurück ap-gubi,
links han-sonnal-momtong-pakkat-chigi (zur Niere),
rechts tollyo-chagi zur Schläfe

5.
Verteidigung: s. o.,
Kontertechnik: Stellung in Laufrichtung verdrehen,
rechts momtollyo-pandae-tollyo-chagi zum Kopf

Verteidigung aus der Stellung ap-gubi gegen Angriffe zum Kopf:

6.
Verteidigung: rechts zurück in ap-gubi (lange Vorwärtsstellung),
sonnal-olgul-otgoro-makki (Kreuzblock mit den
Handkanten oben),
Kontertechnik: Hände öffnen und angreifenden Arm fassen,
angreifenden Arm in einem Kreisbogen nach
unten verdrehen, rechts ap-chagi
(gerader Vorwärtstritt) zum Kopf.

7.
Verteidigung: rechts zurück in ap-gubi,
links pakkat-palmok-olgul-makki,
Kontertechnik: rechten Arm hinter den angreifenden Arm bringen,
mit beiden Armen den angreifenden Arm zur Seite hebeln,
rechts murup-chikki zu den Rippen

8.
Verteidigung: rechts zurück in ap-gubi,
rechts pakkat-palmok-olgul-makki,
Kontertechnik: links han-sonnal-an-chikki zum Ellenbogengelenk,
rechte Hand fasst dabei die angreifende Hand,
Gegner mit gestreckt gehebeltem Arm nach hinten zu Boden ziehen

9.
Verteidigung: rechts zurück in ap-gubi,
links pakkat-palmok-olgul-makki (Kontakt halten),
Kontertechnik: rechten Arm unter gegnerischen rechten Arm und danach wieder
nach oben zu eigener linken Hand führen, gegnerischen Arm
im Ellenbogengelenk einknicken und den Ellenbogen des Gegners
nach oben führen und danach seitlich zu Boden hebeln

Verteidigung aus der Stellung kima-sogi:

10.
Verteidigung: links zurück in kima-sogi (Seitwärts-Pferdesitz-Stellung)
(rechte Körperseite zeigt zum Gegner),
rechts pakkat-palmok-momtong-an-makki
(Innenblock),
Kontertechnik: rechts etwas zurückweichen und yop-chagi
(Seitwärtsfußstoß) zur Achselhöhle

11.
Verteidigung: links zurück in kima-sogi (rechte Körperseite zeigt zum Gegner),
rechts pakkat-palmok-momtong-an-makki,
Kontertechnik: linke Hand fasst die angreifende Hand,
rechts han-sonnal-olgul-pakkat-chikki

12.
Verteidigung: s. o.,
Kontertechnik: rechts palkup-chikki zum Solar-Plexus,
rechts dung-jumok-olgul-ape-chikki zur Nasenwurzel

13.
Verteidigung: s.o.,
Kontertechnik: rechts palkup-naeryo-chikki zum Schlüsselbein

14.
Verteidigung: s. o.,
Kontertechnik: linken Fuß zu pyonhi-sogi heranziehen,
rechts palkup-chikki zum Solar-Plexus,
den rechten Fuß zurücksetzen (nach hinten) in ap-gubi,
links , dann rechts batangson-tok-chikki

15.
Verteidigung: s. o.,
Kontertechnik: links dwit-chagi im Rückwärtssprung

16.
Verteidigung: rechts seitlich vom Gegner in kima-sogi heraustreten,
Kontertechnik: links han-sonnal-momtong-pakkat-makki,
gleichzeitig rechts han-sonnal-olgul-an-chigi zur Halsschlagader

17.
Verteidigung: rechts seitlich vom Gegner in kima-sogi heraustreten,
Kontertechnik: du-jumok-olgul-jirugi zur Schläfe,
anschließend du-jumok-momtong-jochyo-jirugi zur kurzen Rippe

18.
Verteidigung: rechts zurück in kima-sogi (linke Körperseite zeigt zum Gegner),
links batangson-momtong-an-makki,
Kontertechnik: linke Hand fasst die angreifende Hand,
links yop-chagi zur Achselhöhle

Verteidigung aus der Stellung pyonhi-sogi:

19.
Verteidigung: aus pyonhi-sogi (parallele Stellung) ohne Verteidigung
mit beliebigem Bein
Kontertechnik: links ap-chagi (gerader Vorwärtstritt) zum Solar-Plexus,
rechts tymyo-tollyo-chagi (gesprungener
Halbkreisfußtritt) zum Kopf

20.
Verteidigung: aus pyonhi-sogi ohne Verteidigung mit beliebigem Bein
Kontertechnik: tymyo-ap-chagi zum Kopf

21.
Verteidigung: wie oben,
Kontertechnik: tymyo-tollyo-chagi zum Kopf

22.
Verteidigung: wie oben,
Kontertechnik: tymyo-yop-chagi zum Kopf

23.
Verteidigung: wie oben,
Kontertechnik: links ap-chagi zum Solar-Plexus,
rechts tymyo-ap-chagi zum Kopf

24.
Verteidigung: wie oben,
Kontertechnik: links ap-chagi zum -solar-Plexus,
rechts tymyo-an-naeryo-chagi zum Kopf

25.
Verteidigung: wie oben,
Kontertechnik: rechts tymyo-momtollyo-pandae-tollyo-chagi zum Kopf

26.
Verteidigung: wie oben,
Kontertechnik: dubaldangsang (beidbeinig, gleichzeitig) tymyo-ap-chagi zum Kopf

27.
Verteidigung: links seitlich vom Gegner herausgleiten,
Kontertechnik: rechts tollyo-chagi zum Solar-Plexus,
rechts pandae-tollyo-chagi zum Kopf

28.
Verteidigung: links seitlich vom Gegner herausgleiten,
Kontertechnik: rechts tymyo-bituro-chagi zum Kopf

29.
Verteidigung: links seitlich vom Gegner herausgleiten,
Kontertechnik: rechts tymyo-tollyo-chagi zum Solar-Plexus

30. Verteidigung: links seitlich vom Gegner herausgleiten,
Kontertechnik: rechts yop-chagi zum Knie,
links tors-yop-chagi (Brust/Kopf)

31.
Verteidigung: links seitlich vom Gegner herausgleiten,
Kontertechnik: rechts yop-chagi zum Knie,
rechts pandae-tollyo-chagi zum Kopf (ohne Absetzen)

32.
Verteidigung: ohne Verteidigung,
Kontertechnik: rechts tymyo-tors-yop-chagi

33.
Verteidigung: rechts seitlich vom Gegner herausgleiten,
Kontertechnik: links yop-chagi zur kurzen Rippe,
Rechts tymyo-tors-yop-chagi (Brust)

34.
Verteidigung: aus pyonhi-sogi links mit Fußaußenkante (Außensichel) verteidigen,
Kontertechnik: rechts tymyo-tollyo-chagi zum Kopf

Verteidigung aus der Stellung dwit-gubi:

Um für die Fußverteidigungen aus dwit-gubi mehr Zeit zu gewinnen empfiehlt es sich zuerst in dwit-gubi zurückzugehen und pakkat-palmok-momtong-goduro-makki auszuführen. Der Abstand bei Fußverteidigung und Sprungtechnik ist variabel.

35.
Verteidigung: links zurück in dwit-gubi (rückwärts Beugestellung/Kampfstellung),
pakkat-palmok-momtong-goduro-makki (Doppelblock/
starker Außenblock),
Kontertechnik: links pyojok-chagi (Innensichel) zu der angreifenden Faust,
rechts momtollyo-pandae-tollyo-chagi (360-Grad-Fußschlag/
Körperdrehtritt) zum Kopf.

36.
Verteidigung: links zurück in dwit-gubi,
pakkat-palmok-momtong-goduro-makki,
links mit kolcho-chagi (Außensichel) verteidigen,
Kontertechnik: rechts tollyo-chagi zum Kopf (mit Absetzen).

37.
Verteidigung: wie oben,
links mit kolcho-chagi verteidigen,
Kontertechnik: rechts an-naeryo-chagi zum Kopf.

38.
Verteidigung: wie oben,
links pyojok-chagi zu der angreifenden Faust (Innensichel),
Kontertechnik: rechts momtollyo-pandae-tollyo-chagi zum Kopf.

39.
Verteidigung: links zurück in dwit-gubi,
rechts an-palmok-momdong-pakkat-makki,
Kontertechnik: rechts bituro-chagi zu der kurzen Rippe,
rechts tollyo-chagi zu der Schläfe (ohne Absetzen).

40.
Verteidigung: links zurück in dwit-gubi,
rechts an-palmok-momdong-pakkat-makki,
Kontertechnik: rechte Hand greift die Hand des Angreifers,
rechts yop-chagi zu der Achselhöhle/Kopf.

41.
Verteidigung: links zurück in dwit-gubi,
rechts an-palmok-momdong-pakkat-makki,
Kontertechnik: links tymyo-tollyo-chagi zu dem Kopf.

42.
Verteidigung: rechts zurück in dwit-gubi,
pakkat-palmok-momtong-goduro-makki,
rechts pyojok-chagi (Innensichel) zu der angreifenden Faust,
Kontertechnik: drehen des Körpers um die eigene Achse (linksherum),
linkes Bein für Schwungaufnahme anziehen,
rechts tymyo-an-naeryo-chagi zu dem Kopf (gesprungene Innensichel).

 

43.
Verteidigung: rechts zurück in dwit-gubi,
sonnal-momdong-goduro-makki,
Kontertechnik: links ap-chagi zu der Achselhöhle, anschließend sofort rechts tymyo-ap-chagi zum Kopf

44.
Verteidigung: rechts zurück in dwit-gubi,
links an-palmok-momdong-pakkat-makki,
Kontertechnik: linke Hand fasst die Hand des Angreifers,
linken Fuß zu dem Standbein zurückziehen,
rechts tollyo-chagi zu der Schläfe.

45.
Verteidigung: rechts zurück in dwit-gubi,
pakkat-palmok-momdong-goduro-makki,
Kontertechnik: rechts pyojok-chagi (Innensichel) verteidigen,
rechts yop-chagi zu dem Kopf (ohne Absetzen).

46.
Verteidigung: Verteidigung wie oben,
Kontertechnik: rechts pyojok-chagi verteidigen (Innensichel),
links tors-yop-chagi.

47.
Verteidigung: rechts zurück in dwit-gubi,
pakkat-palmok-momtong-goduro-makki,
Kontertechnik: links yop-chagi zu dem Solar-Plexus,
rechts tors-yop-chagi zu dem Kopf.

48.
Verteidigung: rechts zurück in dwit-gubi,
pakkat-palmok-momdong-goduro-makki,
Kontertechnik: links kolcho-chagi (Außensichel),
links yop-chagi (ohne Absetzen).

49.
Verteidigung: rechts zurück in dwit-gubi,
links batangson-momtong-an-makki,
Kontertechnik: rechts momtollyo-pandae-tollyo-chagi

50.
Verteidigung: rechts zurück in dwit-gubi,
links batangson-momtong-an-makki,
Kontertechnik: rechts naeryo-chagi über den Arm zu dem Kopf.

51.
Verteidigung: rechts zurück in dwit-gubi,
links batangson-momtong-an-makki,
Kontertechnik: rechtes Bein als Schwungbein,
Körperdrehung nach rechts um die eigene Achse,
links tymyo-an-naeryo-chagi zu dem Kopf (gesprungene Innensichel).

52.
Verteidigung: rechts zurück (seitlich heraus) in dwit-gubi,
Kontertechnik: rechts tymyo-tors-yop-chagi zu der Brust (seitlich heraus),

53.
Verteidigung: rechts zurück in dwit-gubi,
Kontertechnik: rechts tymyo-momtollyo-pandae-tollyo-chagi zu dem Kopf.

54.
Verteidigung: rechts zurück in dwit-gubi,
links pakkat-palmok-momtong-pakkat-makki,
Kontertechnik: rechts vorlaufen in ap-gubi,
rechts palkup-tollyo-chikki zu dem Kopf.

55.
Verteidigung: rechts zurück in dwit-gubi,
links an-palmok-momdong-pakkat-makki,
Kontertechnik: links bituro-chagi zu dem Kopf.

 

 
 
     
 

Inhalt | Autor | Allgemeines | Grundtechniken | Poomse | Taeryon | Bruchtest | Hosinsul | Gymnastik | Wissen | Fotos | Videos | Links | Trainingsstätten

 

Copyright © 1996 - 2001
Thomas Stemmermann
Alle Rechte vorbehalten.