Sie befinden sich hier: > Inhalt > Poomse > Sipjin
Inhalt | Autor | Allgemeines | Grundtechniken | Poomse | Taeryon | Bruchtest | Hosinsul | Gymnastik | Wissen | Fotos | Videos | Links | Trainingsstätten

 

Auf die Seite mit Fotos dieser Form gelangen Sie, 
indem Sie oben auf das Feld  >Fotos<  klicken.

 

Sipjin:

Das Symbol der Poomse Sipjin ist das Dezimalsystem. Das Diagramm dieser Form ist das chinesische Zeichen für 10.

Bewegungsschema:

Bewegungsschema

Junbi

a) In Richtung V stehen und blicken, den linken Fuß zur Seite stellen
b) pyonhi-sogi
c) gibon-junbi - Sijack

1.
1.1 die Stellung nicht verändern
1.2 pyonhi-sogi
1.3 beide Arme mit großer Kraft zu hwangso-makki hochreißen, dann sofort, ohne weitere Ausholbewegung pakkat-palmok-hechyo-makki ausführen und zur nächsten Bewegung übergehen.

2.
2.1 mit dem linken Fuß nach Richtung L gleiten
2.2 dwit-gubi
2.3 links batangson-goduro-pakkat-makki ausführen

3.
3.1 mit dem linken Fuß langsam in Richtung L vorgleiten, dabei den linken Arm strecken und mit der sich öffnenden Handfläche nach unten drehen, die andere Handfläche streift dabei den linken Handrücken
3.2 ap-gubi
3.3 rechts pyonson-kut-opo-chirugi ausführen

4.
4.1 die Stellung nicht verändern
4.2 ap-gubi
4.3 momtong-dubon-jirugi ausführen (erst links, dann rechts)

5.
5.1 mit dem rechten Fuß in Richtung L vorgehen
5.2 kima-sogi
5.3 hechyo-santul-makki ausführen

6.
6.1 mit dem linken Fuß den rechten Fuß vorne überkreuzen und den rechten Fuß anschließend in Richtung L absetzen
6.2 kima-sogi
6.3 rechts yop-jirugi mit Kihap in Richtung L ausführen

7.
7.1 auf dem linken Fuß den Körper um 180 Grad linksherum drehen und den rechten Fuß dann in Richtung R absetzen
7.2 kima-sogi
7.3 monge-chikki ausführen

8.
8.1 den linken Fuß zum rechten Fuß heranziehen, moa-sogi und dann den rechten Fuß in Richtung R absetzen 
8.2 dwit-gubi
8.3 rechts batangson-goduro-makki ausführen

9.
9.1 mit dem rechten Fuß langsam in Richtung R vorgleiten, dabei den rechten Arm strecken und mit der sich öffnenden Handfläche nach unten drehen, die andere Handfläche streift dabei den rechten Handrücken
9.2 ap-gubi
9.3 links pyonson-kut-opo-chirugi ausführen

10.
10.1 Stellung nicht verändern
10.2 ap-gubi
10.3 momtong-dubon-jirugi (erst rechts, dann links)

11.
11.1 mit dem linken Fuß in Richtung R vorgehen
11.2 kima-sogi
11.3 santul-hechyo-makki ausführen

12.
12.1 mit dem rechten Fuß den linken Fuß vorne überkreuzen und den linken Fuß anschließend in Richtung R absetzen
12.2 kima-sogi
12.3 links yop-jirugi mit Kihap in Richtung R ausführen

13.
13.1 auf dem rechten Fuß den Körper um 180 Grad rechtsherum drehen und den linken Fuß dann in Richtung L absetzen
13.2 kima-sogi
13.3 monge-chikki ausführen

14.
14.1 auf dem linken Fuß den Körper rechtsherum drehen und den rechten Fuß dann in Richtung H absetzen
14.2 dwit-gubi
14.3 rechts batangson-goduro-momtong-makki ausführen

15.
15.1 mit dem rechten Fuß langsam in Richtung H vorgleiten, dabei den rechten Arm strecken und mit der sich öffnenden Handfläche nach unten drehen, die andere Handfläche streift dabei den rechten Handrücken
15.2 ap-gubi
15.3 links pyonson-kut-opo-chirugi ausführen

16.
16.1 Füße nicht von der Stelle bewegen
16.2 ap-gubi
16.3 momtong-dubon-jirugi (erst rechts, dann links)

17.
17.1 mit dem linken Fuß in Richtung H vorgehen
17.2 dwit-gubi
17.3 links sonnal-goduro-arae-makki

18.
18.1 mit dem rechten Fuß in Richtung H vorgehen, dabei beide Hände mit den Handflächen nach unten an die rechte Hüfte bringen 
18.2 ap-gubi
18.3 dann mit beiden Handflächen langsam nach vorne stoßen, bis sie sich etwa in Höhe des Gesichtes vor dem Kopf befinden - bawi-milgi 

19.
19.1 den rechten Fuß nach links versetzen und auf die gedachte Linie zwischen V und H setzen
19.2 kima-sogi
19.3 sonnal-dunk-momdong-hechyo-makki ausführen

20.
20.1 die Stellung nicht verändern
20.2 kima-sogi
20.3 langsam und kraftvoll sonnal-arae-hechyo-makki ausführen

21.
21.1 die Fußstellung nicht verändern und die Knie langsam strecken, dabei die Hände langsam zu Fäusten ballen
21.2 kima-sogi (mit durchgestreckten Knien)

22.
22.1 mit dem linken Fuß schnell in Richtung V vorgehen
22.2 ap-gubi
22.3 links schnell duro-olligi ausführen

23.
23.1 die Stellung nicht verändern
23.2 ap-gubi
23.3 bawi-milgi ausführen

24.
24.1 jagun-dolchogi an der linken Hüfte formen und in mit dieser Armposition mit rechts einen ap-chagi in Richtung V ausführen und den Fuß absetzen
24.2 ap-gubi
24.3 chettari-jirugi ausführen

25.
25.1 jagun-dolchogi an der rechten Hüfte formen und mit dieser Armposition mit dem linken Fuß einen ap-chagi in Richtung V ausführen und den Fuß absetzen
25.2 ap-gubi
25.3 chettari-jirugi ausführen

26.
26.1 jagun-dolchogi an der linken Hüfte formen und mit dieser Armposition mit dem rechten Fuß einen ap-chagi in Richtung V ausführen, dann schnell nach vorn in Richtung V springen und mit dem rechten Fuß auf dem Boden stampfen
26.2 koa-sogi
26.3 rechts dunk-jumok-goduro-ape-chikki in Richtung V mit Kihap ausführen

27.
27.1 auf dem rechten Fußballen den Körper linksherum drehen und den linken Fuß in Richtung H absetzen, beide Hände öffnen und mit den Handflächen nach unten an die rechte Hüfte bringen
27.2 ap-gubi
27.3 dann mit beiden Handflächen langsam nach vorne stoßen, bis sie sich in Höhe des Gesichtes vor dem Kopf befinden - bawi-milgi

28.
28.1 den linken Fuß schnell zurückziehen und
28.2 bom-sogi in Richtung H
28.3 sonnal-otgoro-arae-makki schnell ausführen

29.
29.1 mit dem rechten Fuß in Richtung H vorgehen
28.2 dwit-gubi
28.3 rechts sonnal-dunk-goduro-makki ausführen

30.
30.1 mit dem linken Fuß in Richtung H vorgehen
30.2 dwit-gubi
30.3 chettari-jirugi ausführen

31.
31.1 mit dem rechten Fuß in Richtung H vorgehen
31.2 dwit-gubi
31.3 chettari-jirugi ausführen

Guman

a) auf dem linken Fuß den Körper linksherum drehen, bis das Gesicht in Richtung V zeigt, den rechten Fuß dabei gleichzeitig zum linken Fuß anziehen
b) pyonhi-sogi
c) gibon-junbi

 
     
 

Inhalt | Autor | Allgemeines | Grundtechniken | Poomse | Taeryon | Bruchtest | Hosinsul | Gymnastik | Wissen | Fotos | Videos | Links | Trainingsstätten

 

Copyright © 1996 - 2001
Thomas Stemmermann
Alle Rechte vorbehalten.