Sie befinden sich hier: > Inhalt > Hosinsul > Stockabwehr
Inhalt | Autor | Allgemeines | Grundtechniken | Poomse | Taeryon | Bruchtest | Hosinsul | Gymnastik | Wissen | Fotos | Videos | Links | Trainingsstätten

 

Verteidigung gegen Angriffe mit einem Stock:

Es gibt viele Möglichkeiten sich gegen einen Angriff mit einem Stock oder ähnlichen Gegenständen zu verteidigen.

Es sollte jedoch daran gedacht werden , dass ein Block auf die Hand des Schlagarmes den Angriff stoppt, der Stock jedoch weiter seine durch den Angreifer gewollte Schlagrichtung beibehält und den Verteidiger trotzdem trifft, wenn er nur den Arm blockt und den Stock nicht umlenkt.

Von einem Block, der auf den Stock gerichtet ist kann nur abgeraten werden, da der Verteidiger sich dabei erheblich verletzen kann. Einem Stockangriff sollte man entweder ausweichen, oder so früh wie möglich den Arm oder die Hand des Angreifers blocken/blockieren.

 

Abwehr eines Stockangriffes von oben:

Abwehr 1: Angriff mit einem Stock in der rechten Hand von oben:

1. Der Verteidiger blockt so früh wie möglich mit einem sonnal-otgoro-olgul-makki den Angriff ab, indem er am Handgelenk des Gegners blockt und in den Gegner hineingeht. Hat der gegnerische Arm den Block berührt, reißt der Verteidiger mit seiner linken Hand den Arm des Gegners seitlich nach unten.

2. Er führt sofort mit rechts einen tollyo-chagi zum Kopf des Gegners aus oder kontert mit einem palkup-tollyo-chikki.

3. Der Verteidiger nimmt dem Gegner den Stock ab, entfernt sich vom Gegner und nimmt die Kampfstellung ein.

 

Abwehr 2: Angriff mit einem Stock in beiden Händen von oben:

1. Der Verteidiger gleitet nach links heraus, dreht seinen Körper nach rechts und lenkt den Stock nach rechts zur Seite ab, indem er weit oben mit der linken Hand an das Handgelenk des Gegners fasst und die Hand des Gegners führt.

2. Der Verteidiger führt mit rechts einen tollyo-chagi zum Solarplexus des Gegners aus und tritt anschließen mit links in die Kniekehle des Gegners, so dass dieser zu Fall kommt.

3. Der Verteidiger nimmt dem Gegner den Stock ab, entfernt sich vom Gegner und nimmt die Kampfstellung ein.

 

Abwehr eines Stockangriffes von außen nach innen:

Abwehr: Angriff mit einem Stock in der rechten Hand von außen nach innen:

1. Der Verteidiger blockt den Arm des Gegners noch in der Ausholbewegung mit beiden Unterarmen ab. Mit der linken Hand hält er den Arm fest, mit dem rechten Ellenbogen  führt der Verteidiger einen Ellenbogenschlag zum Kopf des Gegners aus.

2. Der Verteidiger führt einen Hüftwurf aus.

3. Der Verteidiger zieht den Arm des Gegners lang und führt einen Armstreckhebel in der Bodenlage aus.

4. Der Gegner kann so vom Verteidiger gehalten werden, oder er nimmt dem Gegner den Stock ab, löst den Griff, entfernt sich vom Gegner und nimmt die Kampfstellung ein.

 

Abwehr eines Stockangriffes von innen nach außen:

Abwehr: Angriff mit einem Stock in der rechten Hand von innen nach außen:

1. Der Verteidiger blockt den Arm des Gegners noch in der Ausholbewegung mit den rechten Handballen auf dem Ellenbogen des Gegners.

2. Der Verteidiger fasst den Gegner mit beiden Händen und führt mit rechts einen Kniestoß zum Körper des Gegners aus. Anschließend wirft er den Gegner mit einer Außensichel mit dem rechten Bein.

3. Der Verteidiger nimmt dem Gegner den Stock ab, entfernt sich vom Gegner und nimmt die Kampfstellung ein, oder er führt eine finale Technik aus.

 

Abwehr eines beidhändigen Stockangriffes von innen nach außen:

Abwehr: Angriff mit einem Stock in beiden Händen von innen nach außen (auf die rechte Körperseite):

1. Der Verteidiger gleitet nach links zur Seite heraus (Entgegengesetzt der  Ausholbewegung) und führt mit rechts einen yop-chagi zur kurzen Rippe des Gegners aus.

2. Tritt in die Kniekehle, so dass der Gegner zu Fall kommt, anschließend pandae-tollyo-chagi zum Kopf des Gegners, oder eine andere Technik ausführen.

3. Der Verteidiger nimmt dem Gegner den Stock ab, entfernt sich vom Gegner und nimmt die Kampfstellung ein.

 

Abwehr eines beidhändigen Stockangriffes von außen nach innen:

Abwehr: Angriff mit einem Stock in beiden Händen von außen nach innen (auf die linke Körperseite):

1. Der Verteidiger geht in den Gegner hinein und führt einen Außendrehwurf aus.

2. In der Bodenlage führt der Verteidiger sofort mit links einen Ellenbogenstoß zum Körper oder zum Kopf des Gegners aus.

3. Der Verteidiger nimmt dem Gegner den Stock ab, entfernt sich vom Gegner und nimmt die Kampfstellung ein.

eine andere Möglichkeit:

 

Abwehr eines beidhändigen Stockangriffes von außen nach innen auf die Beine:

Abwehr: Angriff mit einem Stock in beiden Händen von Außen nach innen auf die Beine:

1. Der Verteidiger springt hoch und führt einen tymyo-tollyo-chagi, tymyo-yop-chagi oder tymyo-ap-chagi zum Kopf des Gegners aus.

2. Der Verteidiger nimmt dem Gegner den Stock ab, entfernt sich vom Gegner und nimmt die Kampfstellung ein.

 

Abwehr eines Stiches mit dem Stock:

Abwehr 1:

1. Der Verteidiger gleitet nach links heraus und blockt mit einem linken batangson-an-makki auf der Hand des Gegners.

2. Anschließend führt der Verteidiger mit rechts einen momtollyo-pandae-tollyo-chagi zum Kopf des Gegners aus.

3. Der Verteidiger nimmt dem Gegner den Stock ab, entfernt sich vom Gegner und nimmt die Kampfstellung ein.

 

Abwehr 2:

1. Der Verteidiger gleitet nach links heraus und blockt mit einem linken batangson-an-makki auf der Hand des Gegners.

2. Anschließen führt der Verteidiger mit rechts einen naeryo-chagi zum Schlüsselbein oder zum Kopf des Gegners aus.

3. Der Verteidiger nimmt dem Gegner den Stock ab, entfernt sich vom Gegner und nimmt die Kampfstellung ein.

 
 
     
 

Inhalt | Autor | Allgemeines | Grundtechniken | Poomse | Taeryon | Bruchtest | Hosinsul | Gymnastik | Wissen | Fotos | Videos | Links | Trainingsstätten

 

Copyright © 1996 - 2001
Thomas Stemmermann
Alle Rechte vorbehalten.